Résumé und Ausblick 2017

„Van Tied to Tied“ ist ein musikalisch-literarisches Vortragsprogramm in plattdeutscher Sprache bestehend aus Lyrik und modernem Jazz, bei dem Text, Stimme und Musik gegenübergestellt und kunstvoll ineinander verwoben werden. Eine literarisch-musikalische Spurensuche der besonderen Art, die die Sinne anspricht.

Seit dem Start zum kultur-touristischen Themenjahr „Land der Entdeckungen 2013“ wurde das Projekt an ausgewählten Orten aufgeführt. Gleichzeitig erschien die gleichnamige CD als Hörbuch mit umfangreichem Textmaterial für Liebhaber, Kenner und Sammler plattdeutscher Kunst.

Presse und Rundfunk reagierten durchgehend positiv auf diese bisher nicht dagewesene Neubewertung der plattdeutschen Sprache. Zahlreiche Artikel, Kritiken und Sendungen sorgten auch über die Grenzen Norddeutschlands hinaus für größere Aufmerksamkeit. Erwähnenswert u. a. der ausführliche Beitrag in der NDR Sendung „Play Jazz“ und Rezensionen im Magazin „Jazzpodium“ und im „Ostfrieslandmagazin“.

„Van Tied to Tied“ wurde von der Ostfriesischen Landschaft (2013) und von der Sparkasse Aurich (2014) gefördert.

Ausschnitte aus der CD:

Listen to Van Tied to Tied

Das neue Programm

Bezogen sich die Texte bislang auf Beschreibungen von Erlebnissen, persönlichen Eindrücken oder Landschaftsbetrachtungen Ostfrieslands, wird im neuen Programm „Van Minsk to Minsk“ das Thema Menschlichkeit und Menschsein in den Vordergrund gestellt. Vor dem Hintergrund tiefgreifender gesellschaftlicher Veränderungen durch das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Menschen und Kulturen über alle Grenzen hinweg und der damit verbundenen Auswirkungen und Reaktionen stellen sich die Künstler dieses Projekts den Herausforderungen der Zeit. Klang und Wort gegen Skepsis und Misstrauen. Innehalten und zuhören in diesen lauten Zeiten.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Info. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Kommentare sind geschlossen.